adidas

Calendar Management


At adidas all product development tasks are centrally planned with Microsoft Project (Calendar Management). Previously all tasks were manually exported to Excel and the Excel worksheet was published on the intranet website. Every employee needed to go to this sheet and to manually transfer a task to his (her) Outlook calendar. If changes were made, employees affected by them were manually notified by e-mail or needed to detect the change themselves. Any change then taken from the Excel worksheet and transferred manually to the calendar.

Since the implementation of Allocatus with Microsoft Project Server every employee can see all current tasks in the Project Web Access. This means that every employee can see all tasks of all projects and can also find out which task is assigned to which team.

Team members are assigned tasks by the team leader in team meetings - not by Microsoft Project. After or during the meeting each team member selects his (her) assigned tasks in the Project Web Access and links them with Allocatus to his (her) personal Outlook calendar. Through this procedure, one can be sure that the tasks in the calendar are always up to date and that all changes have been logged.

The central planning team; their project managers (Calendar Leaders) and the people in the fulfilling teams responsible for time planning (Calendar Champs) save work because they no longer need to find out who needs to be notified if task changes have taken place.

Team members no longer need to regularly access the intranet site and no longer need to update their Outlook calendars and log changes. In addition transfer errors no longer occur.

The Allocatus software has been in use since December 2004 with about 4000 users at about 30 sites worldwide.


Download the case study here:


AGFA

Auch unterwegs stets aktuelle Termine in Lotus Notes und Mobiltelefon mit Allocatus Domino Option


AGFA (3.3 Millarden EUR Umsatz, aktiv in 40 Ländern) ist ein führender Anbieter von Krankenhausinformationssystemen (KIS), die weltweit in über 1000 Krankenhäusern und bei mehr als 400000 Benutzern im Einsatz sind.

Die Krankenhausinformationssysteme bestehen aus über 70 Modulen und werden alleine im deutschsprachigen Raum von ca. 400 Beratern bei den Kunden implementiert. Die Implementierungsprojekte werden mit Microsoft Project und Project Server geplant.

Die komplexen und sich häufig ändernden Anforderungen, die an Krankenhäuser gestellt werden, stellen auch an AGFA als Lösungsanbieter große Herausforderungen. Umfangreiche Projekte und häufige Umplanungen sind die Folge.

Um den Zugriff auf die aktuellen Termine zu bekommen, mussten die überwiegend im Außendienst tätigen Berater sich regelmäßig in der Unternehmensnetzwerk einwählen und über den Internet Explorer auf den Project Web Access zugreifen.

Gerade bei häufigen Änderungen ein zeitaufwändiges und fehleranfälliges Verfahren. Aus diesem Grund haben die Mitarbeiter aus der Disposition kurzfristige Änderungen zusätzlich per Telefon kommuniziert.

Seit der Einführung von Allocatus im Jahre 2006 sehen die Mitarbeiter jetzt stets die aktuellen Termine in Ihrem Outlook Kalender. Durch den Einsatz der Domino Option von Allocatus im Jahre 2010 werden die Termine direkt zwischen Project Server und Domino Server synchronisiert. So ist sichergestellt, dass die Mitarbeiter beim Synchronisieren von Lotus Notes mit dem Domino Server oder auch beim Synchronisieren ihres Mobiltelefons und Smartphones ohne zusätzlichen Aufwand stets auf dem neuesten Stand bezüglich ihrer Termine sind.